Unseen is unsold – Brand Visibility bei e-tailern

Unseen is unsold – Brand Visibility bei e-tailern

Gerade in Märkten wie der Outdoorkategorie ist die Markensichtbarkeit bei e-tailern von hoher Wichtigkeit: Die Kategorie zeichnet sich durch eine sehr hohe Markenvielfalt bei gleichzeitig geringer Markenkenntnis der Konsumenten aus.

Wir analysieren dzu die Markensichtbarkeit (Brand Visibility) bei den Top e-tailern: welche Marken sind mit wieviel SKUs zu sehen, wenn Konsumenten auf Kategorieebene der Stores recherchieren.

Dabei ist es in den teilweise sehr umfangreichen Trefferlisten der e-Shops wie in den Suchmaschinen:

Konsumenten klicken wie sie lesen: von oben nach unten.

Treffer auf Seite 1 machen das Rennen, laut einer Studie entfallen 99,1% aller organischen Klicks auf die Positionen eins bis zehn und damit auf die erste Seite.

Dieser Erkenntnis folgend, gewichten wir Treffer auf den oberen Rängen höher als auf den folgenden Seiten.

Mit den Ergebnissen der Brand Visibility Analyse schaffen wir regelmäßig (die Digital Competence Reports erscheinen mind. Zweimal im Jahr) eine Grundlage für Category Management Prozesse zwischen den Marken und den Partnern im Handel.



Simple Share Buttons
Simple Share Buttons